Lizenzen für Grazer Lokalradios

Die Rundfunkbehörde KommAustria hat neue Sendelizenzen für zwei Regionalradios im Raum Graz vergeben. Die Frequenz 92,6 ist für das nichtkommerzielle Radio Helsinki reserviert. Auf 97,9 sendet "97,9 FM - Das Soundportal", ein Jugendradio. Beide Radiostationen waren schon bisher auf diesen Frequenzen auf Sendung, allerdings mit befristeten Lizenzen. Nun gehört der Äther auf diesen Frequenzen für zehn Jahre den beiden Lokalradios. Die Entscheidung wird von der Behörde mit Meinungsvielfalt für die Region, einem hohen Lokalbezug sowie einem eigenständigen Programmangebot begründet.

97,9 FM - Das Soundportal ist seit September 2000 mit einer Ausbildungslizenz on air, durfte somit bisher keine Werbung senden. Betrieben wird es vom Medienprojektverein Steiermark; Zielgruppe sind die 14- bis 29-Jährigen, die mit Musik, Serviceleistungen, Information und Comedy gewonnen werden sollen. Für die Behörde war entscheidend, dass das Programm zu "100 Prozent eigengestaltet" ist.

Radio Helsinki, ebenfalls schon bisher Inhaber einer Ausbildungslizenz, ist ein so genanntes "Freies Radio", das aufgrund des offenen Zuganges zur Programmgestaltung einen Beitrag zur Meinungsvielfalt leistet.

zurück 05.07.2002