VIVA ZWEI wurde zu VIVA PLUS

Am Montag fand der lange geplante Neustart des bisherigen Musik-TV-Senders VIVA ZWEI unter dem Namen VIVA PLUS statt. Gleichzeitig wird eine neue Website gestartet, die Fernsehen und Internet "zu einer Einheit" verbinden soll.

Viva Plus versteht sich als "CNN des Musikfernsehens" und will "das erste konsequente konvergente Musik-TV-Programm weltweit" bieten. Man habe das Korrespondentenmodell eines Nachrichtensenders zum Strukturelement eines Musiksenders gemacht, erklärte dazu Viva-Chef Dieter Gorny. Videojockeys (VJs) werden als Korrespondenten aus Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt, München, London und Los Angeles berichten. Viva Plus hatte im Vorfeld eine eigene Casting-Tour durch Deutschland veranstaltet.

Auch in ästhetischer Hinsicht will der Sender neue Wege beschreiten. So soll es neben Livereportagen und Videoclips auch ein Schlagzeilenband am unteren Bildschirmrand sowie geteilte Screens geben. Laut "Handelsblatt" haben Viva und AOL für ihr Vorhaben rund 15 Mio. Euro investiert.

zurück 07.01.2002