Monika Lindner ist neue ORF-Generaldirektorin

Die bisherige Intendantin des Landesstudios Niederösterreich, Monika Lindner, ist neue ORF-Generaldirekorin. Das ist das Ergebnis der Wahl des ORF-Stiftungsrates, der Lindner im ersten Wahlgang mit 22 Stimmen zum Sieger kürte. Sie ist damit die erste Frau an der Spitze des österreichischen Rundfunks. Der Stiftungsrat stimmte als erstes über Lindner ab. Die eindeutige Mehrheit in der ersten Abstimmung warf alle anderen Mitbewerber bereits vorzeitig aus dem Rennen.

Die 57-jährige Monika Lindner ist seit 1974 beim ORF. Die Doktorin der Theaterwissenschaften wurde in Gleiwitz in Schlesien geboren, ist aber in Tirol aufgewachsen. Im Jahr 1979 übernahm Lindner die Öffentlichkeitsarbeit beim ORF. In die Generalintendanz rückte sie 1982 auf und war später u.a. für das Konsumentenmagazin "Wir" und "Willkommen Österreich" verantwortlich. 1998 kam sie als Landesintendantin von Niederösterreich nach St. Pölten. Lindner gilt als "Weis Schülerin".

zurück 21.12.2001