ORF verzichtet auf Programmansager

Ab dem 1. September 2001 wird der ORF im Hauptabend-Programm auf die Präsenz von Programmansagern verzichten. Die Sendungen in der Primetime werden dann nur noch mittels Promotion-Trailer präsentiert.

Der ORF ist einer der letzten Sender im deutschsprachigen Raum, der das Programm durch Sprecherinnen und Sprecher ankündigen lässt. Der Verzicht auf die derzeit noch in Amt befindlichen Programmansager sei eine Folge von Sparmaßnahmen, die den ORF zwingen würden, von dieser langjährigen Tradition Abschied zu nehmen, teilte der Sender mit.

zurück 01.08.2001