Aus tm3 wird Neun Live

Der Spartensender tm3 soll zum 1. September dieses Jahres in Neun Live umbenannt werden. Wie der Münchener Sender mitteilte, sei der neue Name durch ein Zuschauervoting in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift TV Movie ermittelt worden. Die Zahl Neun steht für den Platz auf der Fernbedienung.

tm3-Chefin Christiane zu Salm erklärte: "Neun Live steht für ein neues Fernsehkonzept. Als europaweit interaktiver Live-Unterhaltungssender gehören rein passive Programmangebote für uns der Vergangenheit an." Derzeit befinden sich nur noch zwei "Altsendungen" von tm3 im Programm, darunter die "Vorher nachher Show". Beide werden jedoch in den kommenden Wochen aus dem Programm genommen.

tm3 sendet derzeit 22 Stunden Live-Programm. Vor einer Woche startete eine sechsstündige Erotikshow. tm3 hat in den vergangenen 16 Wochen 14 neue Live-Formate und 25 Moderatoren an den Start gebracht und mit über 4,5 Mio. Anrufen im Juni die eigenen Erwartungen erfüllt. Ziel von Neun Live sei es, mittelfristig einen durchschnittlichen Marktanteil von 0,5 Prozent zu erreichen. Noch im Mai ergab eine Umfrage, dass tm3 in Deutschland nahezu unbekannt ist. Das neue Konzept als Mitmachsender befürworteten nur die Hälfte der befragten Zuschauer.

zurück 23.07.2001