Krone Hit R@dio Startevent

Im Gegensatz zum Hitradio Ö3 will das am 28. Juni on air gehende Krone Hit R@adio in seinem "Programm für Erwachsene" österreichische Interpreten spielen. Dies kündigte Bernd Sebor, Programmchef des neuen Senders, beim Krone Hit R@dio Event Montagabend im Wiener Ronacher an und erntete dafür begeisterten Applaus vom geladenen Publikum. Als Bestätigung präsentierte Reinhard Fendrich sein aktuelles Album. Durch den Abend führte die Station Voice des neuen Senders, der aus Dresden stammende Schauspieler Frank Hoffmann, der sagte, "Radio ist Fernsehen im Kopf" und der "ein neues Rundfunkzeitalter" prognostizierte.

Das Radio "soll ursprünglicher werden, persönlich, ehrlich und es soll Gefühle ausdrücken", sagte Sebor. Das Krone Hit R@dio werde sein Programm für ausgewählte Hörer bereits einen Tag vor dem offiziellen Start, also am 27. Juni, via Internet empfangbar sein, kündigte Sebor an. Dann folgten von Tag zu Tag immer mehr terrestrische Freischaltungen, bis am 3. Juli schließlich das Programm auf allen beteiligten Sender zu hören sein werde. Damit sollen vorläufig 5,5 Mio. Einwohner, am Ende des Jahres sogar 6 Mio. erreicht werden, ergänzte Geschäftsführer Bernhard Weiss. Weiss und Sebor leiten das Krone Hit R@dio gemeinsam und sind zudem auch Geschäftsführer des ebenfalls zur Mediaprint gehörenden Wiener Jugendsenders 92.9 Hit FM, dem am Montagabend von der RTR die Sendelizenz entzogen wurde.

Gespielt würden "die besten Songs aller Zeiten", gemacht von "den besten Köpfen Österreichs", sagte Sebor und kündigte u.a. Peter Rabl, ATV-Smalltalker Dominic Heinzl sowie den "für mich besten Radiomoderator der Welt", Casey Kasem (auch live im Ronacher), als Moderatoren an. Anschließlich betätigte sich der Chef als DJ, spielte aber als ersten Song nicht den online meistgewünschten (Britney Spears mit "Baby One More Time"), sondern, vom Wetter her fast passend, die Weather Girls mit ihrem Klassiker "It's Raining Men".

zurück 19.06.2001