Planet Austria: Neues bundesweites Radio?

Florian Novak, mit 4,5 Prozent an Radio Energy Wien beteiligt, hat sich mit Ausnahme der Energy-Frequenz für sämtliche von der KommAustria neu ausgeschriebenen Privatradiolizenzen beworben. Unter dem Namen Planet Austria möchte Novak mit einem "völlig neuartigen Konzept" den bisherigen Anbietern vorgezogen werden. "Wir setzen voll auf die Kombination von Internet und Radio." Unter www.planetaustria.net soll am 21. September der Onlinebetrieb starten.

"Wenn wir keine terrestrische Lizenz bekommen, dann wäre der Start im Web gefährdet", so Novak. Er gehe aber davon aus, eine Lizenz zu erhalten, da damit der sich nun abzeichnende Konzentrationsprozess im Rundfunkbereich geschmälert werden würde. "In Wien ist die Konzentration am stärksten, da die Kronen Zeitung nun zur Einheitszeitung das Einheitsradio anbieten wird."

Planet Austria soll ein Formatradio neuen Stils werden. So soll es möglich sein, eigene Musikfiles, selbst verfasste Gedichte, eigene Szene-Erlebnisse oder Reiseberichte online zu stellen. Content, der innovativ genug für den Äther ist, soll zu bestimmten Sendezeiten auch im normalen Programm zu hören sein.

zurück 02.05.2001