Programmdirektor verlässt 88.6

Bernd Sebor, Geschäftsführer und Programmdirektor des Privatradios 88.6 verlässt den Sender. Anfang März hat er in der Generalversammlung von 88.6 Der Musiksender um vorzeitige Auflösung seines bis August gültigen Vertrages ersucht. Die Generalversammlung hat seinem Ansuchen gestern zugestimmt.

Sebor will ein "sehr interessantes Angebot" annehmen und tut dies "im Wissen, dass 88.6 Der Musiksender sehr erfolgreich war und auch die Basis für eine gute zukünftige Entwicklung gelegt ist."

Der Sender hat seit dem Start im April 1998 unter seiner Verantwortung die Führungsposition im hart umkämpften Wiener Privatradiomarkt eingenommen und steigerte seinen Höreranteil im Jahr 2000 auf knapp 13,1 Prozent.

zurück 23.03.2001