Antenne Wien übersiedelt

Der Dreijahresvertrag für Johanna Papp als Geschäftsführerin der Antenne Wien läuft mit Ende des Jahres aus und wird "in dieser Form nicht verlängert". Sie werde jedoch "den Nahbereich des Senders nicht ganz verlassen" und sei auch über Jahresende hinaus bei der Antennne Wien telefonisch erreichbar. Nähere Details über ihre berufliche Zukunft wollte sie aber nicht nennen. Bisher hatte Papp die Geschäftsführung des Senders gemeinsam mit Peter Don inne.

Die Antenne sei gerade mitten in der Übersiedlung vom zweiten in den 15. Wiener Bezirk. Das Haus, in dem sich der Sender befand, musste nämlich vollständig geräumt werden. Neuer Senderstandort ist die Storchengasse 1, in dem schon seit Jahren die Studios von HIT FM, des früheren Rockradios 92.9 RTL, untergebracht sind. Sowohl Johanna Papp, als auch Ulrich Köring, Geschäftsführer von HIT FM, erklärten dazu übereinstimmend, dass die beiden Sender auch in Zukunft "nichts Gemeinsames" haben werden.

Das Programm der Antenne Wien, das ab dem 19. Dezember vom neuen Standort aus gesendet wird, werde sich nicht ändern, sehr wohl aber seien im kommenden Jahr mehr Marketingaktivitäten vorgesehen, kündigte Papp an. Das Format von HIT FM wird sich genausowenig ändern: "Da hätte man ja nichts dazugelernt", erklärte Köring.

zurück 18.12.2000