Radio mpv Graz startet am 28. August mit Testbetrieb

Der Grazer Jugendsender Radio mpv, der bisher jeden Sonntag ein fünfstündiges Programmfenster beim Sender Antenne Steiermark belegte, startet am 28. August seinen 24-stündigen Testbetrieb auf der Frequenz 97,9 MHz. Offizieller Programmstart für das "erste steirische Jugendradio" wird der 25. September sein, dem ein Eröffnungsfest am 21., 22. und 23. September vorausgehen wird.

Zielgruppe des Senders werden nach wie vor die 14- bis 29-Jährigen sein, die mit "alternativem mainstream" als Musikformat und mit Jugendszene-News bedient werden. Im Gegensatz zum ORF-Sender FM4 wird mpv die regionalen Bedürfnisse der Jugendlichen ansprechen. Auch ein Uni-Radio ist nach Angaben von Vaterl in Planung. Es ist vorgesehen, den Probebetrieb auch im Internet zu übertragen.

Der Medien Projekt Verein (mpv) Steiermark startete 1995 seine Sendungen auf der Antenne, nannte seit 1997 auch sein Programm "Radio mpv" und bekam im Januar 2000 eine eigene Sendelizenz in Graz. Die verspätete Frequenzausgabe war möglich, weil sich mpv als Ausbildungsradio bewarb. Demnach werden beim Sender auch Interessierte zu Redakteuren und Moderatoren ausgebildet. Nach Angaben der Geschäftsführerin werde das gute Verhältnis zum bisherigen "Gastgeber", der Antenne, zwar aufrecht bleiben, das Programmfenster aber in Zukunft nicht mehr angeboten.   (pte)

zurück 11.08.2000