Resümee von Radio ZW1

Äußerst erfolgreich ging während der Pfingstfeiertage das Zwettler Stadtradioprojekt "Radio ZW1" über die Bühne.

Am Freitag, dem 9. Juni, pünktlich um 18 Uhr nahm "Radio ZW1" auf der Frequenz 107,5 MHz den Vollbetrieb auf, und (fast) ohne Pannen wurde bis Montag, dem 12. Juni, mittag von einem 20-köpfigen, gut eingespielten Team ein abwechslungsreiches, buntes Programm rund um die Uhr geboten - mit viel Musik (darunter auch viel Austropop, der in Österreich leider nur mehr einen Radioanteil von unter 3 % aufweist), Gameshows und jeder Menge Informationen, von Weltnachrichten über's Wetter bis hin zu Verkehrsinformationen. Höhepunkte waren u.a. die Live-Einstiege von Michael Zahrl während des großen Zwettler Pfingstumzuges oder die Live-Schaltung per Handy zum Schauplatz eines Großbrandes am Samstag im Bezirk Zwettl.

Viele Zwettler Persönlichkeiten statteten nicht nur dem Studio bei der Firma Ing. Ewald Mengl einen Besuch ab, auch zahlreiche Promiente stellten sich bei Radio ZW1 mit "Wortspenden" ein, von Peter Schöttl bis zu Ottfried Fischer und ORF-Legende Peter Fichna. Fichna war extra nach Zwettl gekommen, um das junge Team mit seiner Erfahrung zu unterstützen - die Freude darüber war riesengroß.

Wie gut das Programm bei der Bevölkerung angekommen ist, davon zeugen auch die zahlreichen Anrufe und emails von den Hörern: "Tolle Leistung", "professionell, informativ - einfach gut" waren die Kommentare.

Als am Pfingstmontag wieder der Stecker von der Sendeantenne gezogen werden musste, war viel Wehmut zu spüren. Aber kaum ist der letzte Musiktitel verklungen, ist auch schon wieder ein weiteres Radioprojekt von "ZW1" geplant. (zw1)

zurück 04.06.2000